Where to eat in NYC; some personal Favorites

Ihr Lieben, heute kommt nun endlich der dritte und auch letzte Teil meiner New York Reihe! Und das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss; denn wie könnte diese Serie besser abschließen als mit einem Food Diary bzw. Tips zu meinen liebsten Restaurants und Cafés im Big Apple?


Loves, here is finally the third and last part of my New York series! And because I’m talking about my favorite restaurants and cafes in this city, it’s probably going to be the best part of the series. 

Restaurants:

Shake Shack – Shake Shack ist eher ein Fast Food Restaurant, aber die Burger und Cheese Fries sind zum niederknien. Hier solltet ihr bitte keine Kalorien zählen! Weiterer Bonus: die Kette ist in der gesamten Stadt vertreten und eine Mahlzeit in diesem Schnellrestaurant schont euren Geldbeutel.

Kossar’s Bakery & Deli – Kossars hat mit die besten Bagels, die ich je in meinem Leben probiert habe. Unbedingt den Vollkornbagel mit Frischkäse und Patrami-Lachs testen und dazu eine Rosenlimonade trinken. Für den Nachhauseweg einen Zimt oder Schokoladen Babka mitnehmen.

By Chloe – Dieses Lokal wird auf unzähligen Blogs und Instagramaccounts empfohlen und ja, ich kann mich diesen Empfehlungen nur anschließen. Hier gibt es ausschließlich vegane Speisen darunter Salate, Pasta, Bowls, Burger, Sandwiches aber auch frischgepresste Säfte und Smoothies.

Great Northern Food Hall – Direkt am Eingang der Grand Central Station liegt die Great Northern Food Hall. Sie vereint skanidiavische Spezialitäten mit New Yorker Flair. Unbedingt bei Open Rye die Smorrebrod probieren. Mein Favorit: Beef Tartare und Green Potato.

Luke’s Lobster – Leckere Hummer- aber auch Krabben- oder Schriprollen gibt es bei Luke’s Lobsters. Das Menü ist sehr simpel gehalten aber die Qualität der Gerichte spricht für sich. Der Hummer schmeckt hervorragend, aber auch die Brötchen selber sind wunderbar knusprig, frisch und warm. Besonders gefallen hat mir der Standort an der Brooklyn Bridge, denn hier kann man seine Hummerrolle mit einer traumhaften Aussicht auf Manhattan genießen.

Grimaldis – Was wäre ein New York Food Diary ohne Pizza? Bei Grimaldis in Brooklyn gibt es authentische Pizza aus dem Steinofen. Die Pizzen kommen auf einem großen Tablett, sodass man sie sich gut als Gruppe teilen kann.


Shake Shack- Shake Shack is rather a fast food chain than a real restaurant. But I have to tell you that their burgers and cheese fries are to die for! Another bonus: Shake Shack is represented in the whole city and taking a meal there will save you some money.

Kossar’s Bakery & Deli – Kossar’s serves the best bagels I have ever eaten in my whole live. You should definitely try the whole grain bagel with cream cheese and Pastrami salmon. With it you might drink a rose lemonade. And take some chocolate or cinnamon Babka on the way home with you.

By Chloe – This restaurant is recommended on so many Blogs and Instagram accounts and yes, I can  join to these recommendations too. They serve only vegan food; for example salads, pasta, bowls, burgers, sandwiches but also juices and smoothies.

Great Northern Food Hall – Directly at the entrance of the Grand Central Station there is the Great Norther Food Hall. It combines Scandinavian specialities with New York flair. Absolutely worth a visit! Try some Smorrebrod at Open Rye. My favorite was the beef tartare and green potato. 

Luke’s Lobster – Luke’s Lobster serves super tasty lobster, shrimp and crab rolls. The menue is very simple, however the quality of the dishes is really good. Especially the lobster itself tastes very well, but also the bread rolls are crunchy, fresh and warm. The location at Brooklyn Bridge stole my heart, because here you can enjoy your lobster roll with a breathtaking view at Manhattan’s skyline.

Grimaldis – What would be a New York City Food Diary without pizza? Grimaldis in Brooklyn serves the classic authentic New York style pizza from the stone stove. The pizzas come on a big tray so that you can share them easily in a group.

Cafés:

Taiyaki – Bei Taiyaki in Chinatown gibt es Eis, welches in fischförmigen frischen Waffeln serviert wird. Sieht nicht nur unglaublich toll aus, sondern schmeckt auch ausgesprochen lecker! Meine liebste Kombination: Schwarzer Sesam und Matcha.

Il Laboratorio del Gelato – Ein wenig italienisches Feeling gibt es bei Il Laboratorio del Gelato. Das Geschäft ist Eisdiele und Eismanufaktur zugleich; denn das Eis wird hinten in der Produktion hergestellt und vorne direkt an den Endkunden verkauft. Unzählige Sorten reihen sich in der Vitrine aneinander. Besonders Sorbets sind hier gut vertreten.

Brooklyn Roasting Company – Wirklich guten Kaffee gibt es in der Brooklyn Roasting Company. Sehr cooles Interior und Publikum; typisch Brooklyn eben! Neben Kaffee gibt es noch kleine Snacks wie Sandwiches, Cookies oder Donuts.


Taiyaki – At Taiyaki in Chinatown you can get fish shaped waffles with delicious ice cream. It looks good, and tastes even better! My favorite ice cream flavors: black sesame and matcha.

Il Laboratorio del Gelato – If you want to get a little Italian feeling, I can recommend you the ice cream store Il Laboratorio del Gelato. The store combines an ice cream shop and ice cream factory at the same time. The manufactures ice cream gets sold directly to the customer. They have a huge variety of flavors. Especially sorbets are well represented there.

Brooklyn Roasting Company – The Brookyn Roasting Company serves really good coffee! The interior and audience is quite nice and effortless; just like the Brooklyn vibe. Besides coffee they have some snacks such as sandwiches, cookies and donuts.

Sonstiges:

Usagi – Hier werden regelmäßig Bilder von lokalen Künstlern ausgestellt. Aber Usagi ist noch viel mehr; ein Concept Store mit hauseigenem Café und Restaurant. Hier gibt es super leckere Bento-Boxen, die sich perfekt zum mitnehmen eigenen. Dazu einen Iced Matcha Latte und ihr seid good to go. So erkundet man doch gerne das Szeneviertel Dumbo.

Smorgasburg – Mein persönliches Highlight ist das Smorgasburg. Wer Street-Food liebt ist hier im 7. Himmel. Es gibt unglaublich viele verschiedene und außergewöhnliche Stände zu entdecken. Mein Tipp: Früh kommen lohnt sich hier extrem, denn alle Gerichte sind noch erhältlich und es ist noch nicht sehr voll.


Usagi – Usagi is a gallery which exhibits pictures of  local artists. But it’s even more than that; Usagi is a Concept store with an in-house café and restaurant. Here you can get the Japanese Bento boxes which are perfect to take away. With it take an iced matcha latte and you are good to go!

Smorgasburg – My personal highlight was the Smorgasburg. If you love street food, you are going to be in heaven! There are so many different and unusual market stalls to discover. Tip: It’s worth to visit the market quite early, because then all dishes are still available and it’s not very full yet. 

 

2 Comments

  1. 1. November 2017 / 5:12 pm

    Ach da bekommt man direkt Hunger bei den tollen Bildern.
    Ich muss zugeben, ich war noch nie in New Yrok,
    aber bei diesen Eindrücken muss sich das echt dringend ändern 🙂

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    • 1. November 2017 / 8:20 pm

      Jaa ich kann dir New York als Reiseziel nur empfehlen! Ich war echt begeistert von der Stadt. x

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *